Gut ein Jahr nach dem Start der vom EU-Parlament festgelegten Datenschutzgrundverordnung zeigt sich, dass viele Firmen noch immer im Hintertreffen sind, was die Umsetzung betrifft. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen ist das Thema weit unten auf der Agenda. Das mag vor allem an Faktoren wie Zeitmangel liegen, kann aber langfristig zum echten Risiko werden. Denn auch wenn sich die befürchteten Abmahnungen aufgrund von DSGVO-Verletzungen im ersten Jahr noch in Grenzen hielten: Die Beschwerden haben deutlich zugenommen. Vor allem Firmen, die auf Online Marketing setzen, sollten deshalb ihre Datenschutzmaßnahmen auf den aktuellsten Stand bringen.

mehr lesen