*
Top-Telefon
blockHeaderEditIcon
Logo
blockHeaderEditIcon

Logo der Online-Marketing Argentur FP Webdesign & BusinessConsult aus 74749 Rosenberg (Baden)

Ueber-Mich-Portrait-V2
blockHeaderEditIcon
Frank Peter von der Online Marketing Argentur FP Webdesign & BusinessConsult in 74749 Rosenberg
Blog_Text1
blockHeaderEditIcon

Frank Peter's

Blog

Was mich bewegt!

Erfolgreiches Online Marketing für kleine und mittlere Unternehmen auf dem regionalen Markt

Bild: lokals Online Marketing

Kleine und mittlere Unternehmen können mit einem guten Online-Marketing Konzept groß rauskommen

Die meisten Unternehmen haben einmal klein angefangen. Natürlich ist aller Anfang schwer, das Internet bietet aber zahlreiche Möglichkeiten mit einem gut durchdachten Online-Marketing Konzept richtig durchzustarten. Die großen Chancen liegen in den Nischen und bei „echten“ Innovationen. Schließlich haben Sie die Möglichkeit über das Netz weltweit Kunden einzufangen. Es gibt zudem keine Beschränkungen durch das Ladenschlussgesetz. Die Kosten für Transport und Kommunikation sind so niedrig wie nie zuvor. Sie starten mit einem knackigen Domain-Namen und einem gut skalierbaren Webhosting-Paket. Dreh- und Angelpunkt Ihrer Aktivitäten im Internet ist eine professionelle Website im responsive Design. Das bedeutet, dass Schriften und Bildern auf die jeweilige Bildschirmbreite des Users optimiert und die Abstände zwischen Links nicht zu eng bemessen sind. Die Website ist damit auch für Nutzer von Smartphone und Tablet PC gut bedienbar. Suchmaschinenoptimierung hilft Ihnen bei der Präsenz in der organischen Suche. Ideal ist es für relevante Keywords Anzeigen bei Google Ads zu buchen, weil Sie damit die Wettbewerber in den SERPs (englische Abkürzung: Search Engine Result Pages; deutsch: Suchergebnisseiten) nach hinten verschieben. Je nach Geschäftsmodell kann es sinnvoll sein, den Marketing Mix um weitere Kanäle wie Social Media oder E-Mail Marketing zu erweitern. Beachten Sie, dass die Interessenten das Netz in unterschiedlicher Weise nutzen und sich auf verschiedenen Etappen der Customer Journey (Kundenreise) befinden. Holen Sie die Menschen da ab, wo sie gerade sind! Soziale Netzwerke und der Newsletter–Versand können Sie dabei unterstützen mit Bestandskunden in Kontakt zu bleiben, indem Sie diesen spezielle Rabatte, Insider-Infos oder andere Vorteile bieten. Anspruchsvolle Kunden beachten auch die Resonanz zu Ihrer Firma bei Facebook, Twitter & Co., in Bewertungsplattformen wie golocal und jameda sowie bei Google selbst. Mit einem guten Internet-Auftritt schärfen Sie gleichzeitig Ihr Profil als Arbeitgeber. Gerade die qualifizierten Kandidaten bereiten sich mit umfassenden Recherchen auf Bewerbungsgespräche vor und schauen sich zum Beispiel auf Kununu an, was Arbeitnehmer über Sie geschrieben haben. Punkten Sie auch bei dieser Zielgruppe mit einer professionellen Präsenz im Netz. Kritische Bewertungen in sozialen Netzwerken und in Bewertungsportalen sollten Sie proaktiv als Ansporn für Verbesserungen nehmen. Reagieren Sie freundlich, nach dem Motto „Der Kunde oder Arbeitnehmer hat immer recht“. Nur in seltenen Fällen, wenn eklatante Entgleisungen vorliegen, lohnt es sich gegen solche Bewertungen beim Betreiber der Plattform vorzugehen oder gar einen qualifizierten Anwalt einzuschalten. Empfehlenswert ist es, Ihre Online Reputation mit Hilfe geeigneter Monitoring Tools zu überwachen, damit Sie agieren können, bevor ein „Shitstorm“ eskaliert.

Local SEM: die Kombination aus Local SEO und Local SEA

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) sind auch für ein geografisch definiertes Gebiet möglich, sei es für eine Region wie Nordbaden oder einen Stadtteil wie Heidelberg-Ziegelhausen. Die Kombination aus Local SEO (Local Search Engine Optimization) und Local SEA (Local Search Engine Advertising) heißt dann Local SEM (Local Search Engine Marketing). Bei Local SEO kommt es zunächst darauf an Keyword-Phrasen, die aus der Kombination Ihrer Branche mit Ihrem Ortsnamen bestehen, in wichtigen HTML-Elementen wie Title Tag und Überschriften zu platzieren. Unterstützend wirken Backlinks von regionalen Webseiten mit Autorität. Das können die Internet-Auftritte von Vereinen, Verbänden, Behörden, aber auch größere Firmen sein. Fragen Sie die Partner, mit denen Sie zusammenarbeiten und fragen Sie nach einer entsprechenden Verlinkung. Für die Online-Präsenz in einem regionalen Markt ist ein gut gepflegtes Google My Business-Profil mit aussagekräftiger Beschreibung des Unternehmens, Bildern und Öffnungszeiten zu empfehlen. Das hilft bei Suchanfragen mit Ortsbezug – das sind bei Google zwischen 30 und 40 Prozent – auf der Landkarte mit den roten Markern und der zugehörigen Box angezeigt zu werden. Achten Sie auch darauf, dass die sogenannten NAP-Infos überall im Netz gleich sind. Damit sind Firmenname, Adressangaben und Telefonnummer gemeint – im Englischen „Name, Address and Phone“ oder eben kurz NAP. Es kommt dabei auch auf eine exakt einheitliche Schreibweise an, so sollten Sie beispielsweise für die Telefonnummer eine Norm wie die DIN 5008 verwenden. Ein Musterbeispiel wäre +49 30 1234 576. Die Abtrennung von Länder- und Ortsvorwahl sowie der Nebenstellen erfolgt hier überall mit Hilfe von Leerzeichen anstelle von Bindestrichen. Bei der Vielzahl der Anfragen mit Ortsbezug haben mobil optimierte Websites von Unternehmern mit Ladenlokal die Chance Laufkundschaft über die sogenannte Umkreissuche zu gewinnen. Typische Anfragen wären „Herrenfriseur in Würzburg“ oder „Pizzeria in Bad Mergentheim“. Sofern bei Google My Business ein Eintrag besteht, auf den Sie keinen Zugriff haben, sollten Sie möglichst bald dafür sorgen, dass er in Ihre Hände kommt. Google greift bei solchen Einträgen auf die Daten der Telefonbücher zurück. Die Verifizierung der Inhaberschaft kann in solchen Fällen per Postkarte an die angegebene Adresse oder per Anruf an die hinterlegte Rufnummer erfolgen.

Fazit: Online Marketing ist günstig, gut messbar und flexibel skalierbar

Online Werbung ist vergleichsweise günstig, wenn Sie es mit Printwerbung in Tageszeitungen, Fachzeitschriften und auf Plakaten vergleichen. Die Streuverluste sind deutlich geringer, zumal Sie Erfolge und Misserfolge wesentlich genauer messen und darauf aufbauend stetige Verbesserungen umsetzen können. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, mit Hilfe eines erfahrenen Experten, vorab ein Online-Marketing Konzept auszuarbeiten. Mit dem Keyword Planner und mit Google Trends können Sie herausfinden, wo die interessanten Potenziale in Ihrer Branche und Ihrer Region liegen. Ihre Präsenz im Internet ist jederzeit erweiterbar, so dass Ihnen keine Grenzen gesetzt sind. Auch kleine und mittlere Unternehmen können von den Möglichkeiten des Internets sowohl bei der Neukundengewinnung, bei der Kundenbindung als auch bei der Anwerbung neuer Mitarbeiter profitieren. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen das World Wide Web bietet. 

Facebook Xing
Blog-Kategorie
blockHeaderEditIcon
Blog-Schlagwortwolke
blockHeaderEditIcon

 Schlagwörter

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail